Skip to main content

WARUM TRENDAKTIEN

IN JEDEM DEPOT SINNVOLL SIND

Das Warum von Trendaktien

☞ mit Trendaktien sind schon viele Vermögen entstanden

☞ Trendaktien liefern ein gutes Chance/Risiko Verhältnis

☞ trade & investiere „entspannt“ auf höheren Zeitebenen

☞ kombiniere technische & fundamentale Daten

☞ wenige gute Trendaktien reichen, um sein Vermögen zu steigern

Mit Trendaktien ein Vermögen aufbauen ist das Ziel dieser Webseite. Die urtypische Trendfolge fand man in der Vergangenheit hauptsächlich beim Futureshandel.

Namen wir Richard Donchian, Ed Seykota, Richard Dennis, Paul Tudor, Curtis Faith werden Dir hier begegnen.

Viele dieser Trader findest Du im Interview bei „Magier der Märkte“ von Jack Schwager.

Auch früher gab es schon Netzwerke und Mentoren, die sich im Trading gecoacht haben. So lernte Ed Seykota von Richard Donchian (Donchian Channel), Richard Dennis und Paul Tudor von Ed Seykota.

Curtis Faith beispielsweise war im Turtlle-Programm von Richard Dennis, welcher eine Wette mit William Eckhardt laufen hatte. Hierbei ging es um das bekannte Thema, ob man Trading lernen kann. Curtis Faith veröffentlichte dann später die geheime Turtle Trader Strategien in seinen Büchern.

Im Bereich von Aktien wurde und wird das Trend-Trading ebenfalls erfolgreich angewandt. William O´Neil sowie Peter Lynch stechen im Bereich der erfolgreichen Trendfolger mit Aktien heraus. Bei meinen Börsenbüchern findest Du viele Rezensionen und Artikel zu diesen genialen Trader.

Warum Trendfolge-Aktien

Dein Vermögen pushen können

In jeder Zeit auf diesem Planeten gibt es Trends in bestimmten Branchen. Ein Trend entsteht, wenn man von einer tiefgreifenden und nachhaltigen Entwicklung sprechen kann. Da die Menschheit und Natur auf permanente Entwicklung ausgerichtet ist, gab und wird es immer Trends geben.

Da Trends meist länger laufen als gedacht, kann es wörtlich gesprochen „tödlich“ sein, gegen Trends zu spekulieren. Auch in der Finanzkrise 2008 gab es Menschen, die aus Gier völlig überhebelt waren. So stand beispielsweise die VW-Aktie auf Grund von Leerverkäufen bei über 1.000 Euro. Ein Artikel findest Du mit dem Titel: Der Tag, als die VW Aktie 1000 Euro kostete.

Nun lass uns aber auf den Punkt kommen!

5 Vorteile die Dir Trendaktien bringen können

  • Trendaktien können Dir helfen schneller Vermögen aufzubauen
  • bereits wenige Trendaktien können Dir ein großes Vermögen bescheren
  • mit den richtigen Trendaktien kann man über längere Zeiträume durch regelmässige Investitionen den Zinseszins-Effekt nutzen
  • nutzt man bei Trendaktien Wochen- oder Monatscharts kann Vermögen auch mit etwas Abstand und wenig Zeiteinsatz umsetzen
  • Trendfolge wird meist von einer elitären Gruppe genutzt, welche ihre geheimen Trendfolge-Strategien oft nicht öffentlich machen wollen (bspw. Turtle-Trading)

Trendfolge mit Trendaktien

auch mit kleinen Beträgen möglich

Als ich vor ein paar Jahrzehnten auf die Trendfolge im Futuresbereich gestossen bin dachte ich, dass ich 100.000 tausende von Mark bzw. heutzutage Euros benötigen würde.

Durch die Beschäftigung mit den besten Trendfolgern aus den Büchern Market Wizard sowie Trendfollowing baute ich mir mein erstes Aktien-Trendfolge-Depot mit 10 Trendaktien auf. Pro Aktie nutze ich als Einstieg 1.000 DM-Mark bzw. Euro.

Ich definierte mir ein Trendfolge-System mit Stop´s von 50% zum Einstieg und umging somit ein häufiges Ausstoppen.

Vielleicht bist Du erstaunt, das ich so einen weiten Stop nutze, aber immerhin folge ich den Trends auf Wochenschlusskursen. Was aber in diesem Zusammenhang viel wichtiger ist, ist die Positionsgröße.

Man kann also Positionsgröße und Stop so definieren, dass man bei einer Position nur 1-2% seines Investitionskapitals pro Position riskiert.

Du solltest Dich auf alle Fälle mit der Positionsgröße beschäftigen, denn die Positionsgröße ist noch heute eines der am besten behütesten Geheimnisse erfolgeicher Trader. Lies in diesem Zusammenhang unbedingt die Bücher von van K. Tharp.

Einen Wertpapiersparplan

als Trendaktien-Anfänger nutzen

Kommen wir aber nun zum Thema, wie auch Du bereits mit Kleinbeträgen per Aktiensparplan in Trendaktien investieren kannst. Und das ist aus meiner Sicht relativ einfach. Eröffne beispielsweise ein Depotkonto bei der Comdirect und nutze dort einen Wertpapiersparplan. Vorteil bei der Comdirect für mich war, dass ich hier eine relative große Auswahl an besparbaren Aktien habe.

Über diesen Weg kannst Du also beispielsweise mit 25 Euro pro (Trend-) Aktie beginnen Dir ein Vermögen aufzubauen.

Da ich ein Freund des Vormachens bin, habe ich extra für die Seite des Trendaktienhamster´s einen Trendaktienhamster-Aktien-Sparplan eröffnet. Wenn Du wissen willst, wie ich dabei vorgegangen bin, schau Dir meinen Leitfaden für das Trendaktien investieren mit einem Wertpapiersparplan an.

In diesem erkläre ich Dir genau, wie ich vorgegangen bin, welche Aktien ich ausgewählt habe und vor allem wie man den Cost-Average-Effekt nutzt. Ausserdem werde ich Dir genaustens zeigen, wie man in unruhigen Zeit durch die Anpassung der Investionssumme bzw. der Sparrate pro Aktie sein Depot pushen kann.

Wir unterscheiden also beim Trendaktienhamster zwei Trendaktien-Depot-Ansätze:

1) Wertpapiersparen in Trendaktien (Investition von kleinen regelmässigen Beträgen)

2) Trendaktien-Depot des Dividendenhamster, welches mit 10.000 Euro/USD gestartet ist

Mir ist wichtig, dass Du erkennst, dass man beispielsweise auch mit einer monatlichen Sparrate von 250 Euro sein Trenddepot mit 10 Trendaktien bestücken kann. Über diesen Weg kann man also auch kleinere Depots diverzifieren.

Was ebenfalls wichtig ist, dass man heutzutage sein Vermögen auf verschiedene Banken aufteilt. Aus diesem Grund nutze unbedingt:

1) für jede einzelne Börsenstrategie ein seperates Depot (bspw. eins für Dividenden-Aktien sowie eins für Trendaktien

2) nur über diesen Weg kannst Du eine gute Erfolgskontrolle über die Performance erreichen

Fassen wir also nochmal kurz zusammen:

Bei Trendaktien brauchen wir ein System, welches uns hilft Kursgewinne zu generieren.

Beim Dividenden-Aktien-Investieren, geht es hauptsächlich Aufbau eines Dividenden-Cashflows sowie um das Akkumulieren von Dividenden geht. 

Beim Trendaktienhamster suchen wir zeitlich begrenzte Kurs-Chancen, um fokussiert Kursgewinne zu generieren. Dabei kann die Haltezeit der Trendaktie Wochen, Monate oder Jahre betragen.

Frei nach dem Motto:

Der Trend einer Trendaktie läuft so lange bis der Stop uns aus dem Markt nimmt…

Trendaktien-Depots lassen sich relativ einfach mit wenig Geld aufbauen. Einerseits über einen Wertpapier-Sparplan oder ein Depotstart mit 10.000 Euro/USD. Hier sollte sich jeder selbst reflektieren, wie er das für sich in die Hand nimmt. Ich zeige Dir hier mein Vorgehen, aber Selbstverantwortung für sein Handeln an der Börse muss jeder übernehmen. Beachte hierbei auch unbedingt den Disclaimer.

Durch regelmässiges Investieren in Trendaktien kann man automatisch den Zinseszins-Effekt nutzen. Bei einem Trendaktien-Depot benötigst Du Fachwissen, Zeit, Geld sowie Stops fürs Risikomanagement, damit das Trendfolge-System in der Gesamtheit funktionieren kann.

Du hast Fragen zum Thema Trendaktien? Nutze dafür gerne die FAQ-Trendaktien-Rubrik oder schreib mir >>> KLICK <img class= <<<. Gerne kannst Du Dich auch in den kostenfreien Trendaktien-Newsletter eintragen. Dieser gibt Dir weitere Tipps & Tricks und informiert Dich bei Aktivitäten in meinen Trendfolge-Depot bzw. beim Wertpapiersparplan.

Ich wünsche gute Trends mit tollen Kursgewinnen

Dein Trendaktien- und Dividendenhamster

Trendaktienhamster-Henry

P.S. Du hast schon viele Kursgewinne generiert und willst jetzt ein Dividenden-Aktien-Depot aufbauen. Dann besuche jetzt den Dividendenhamster.

TRENDAKTIENHAMSTER

"Wie Du mit Trendaktien auch große Kursgewinne realisieren kannst..."